Konstruktion von Werkzeugen für die Automobilindustrie

Unser Büro bietet die Planung und Konstruktion zur Herstellung des kompletten Betriebsmittelbedarfes der Automobilindustrie zur Press- und Stanzteilfertigung an.

Dazu bedarf es einer genau abgestimmten Prozesskette, bei der ein detailgetreues 3D-Flächenmodell im Mittelpunkt steht, das von unseren Kunden beigestellt wird. Durch Umformsimulation mit eta/DYNAFORM wird die Ziehanlage bestätigt.

Ergebnis der Methodenplanung: CAD-Modell mit 3d-Flächen der einzelnen Operationen

Das Ergebnis der darauf aufbauenden Methodenplanung ist ein CAD-Modell des Werkzeuglayouts mit 3d-Flächen der einzelnen Operationen, beispielsweise Ziehen, Beschneiden, Nachformen, Lochen, Trennen.

Für jede dieser Operationen sind jeweils eigene Presswerkzeuge erforderlich. Für das gesamte Projekt wird dann von uns ein Durchlaufplan erstellt, wo Fertigungslagen, Werkzeugdimensionen bedingt durch Automatisierung und Maschinendaten des Herstellers mit in die Prozesskette einfließen.

Wenn diese Vorleistungen mit den Fachabteilungen unserer Kunden abgestimmt sind, beginnen wir mit der Werkzeugkonstruktion der einzelnen Operationen, unter Berücksichtigung der Terminschiene.

Werkzeugkonstruktion der einzelnen Operationen mit CAD-System CATIA V5

Die Erstellung der Werkzeugkomponenten erfolgt durch Ableitung von Solids aus den Methodenplanflächen unter Verwendung von Features und Normteilbibliotheken unter Berücksichtigung von Konstruktionsrichtlinien.

Das fertige CAD-Solid-Modell eines Presswerkzeuges umfasst die Giessmodelle, die bearbeiteten Modelle mit Fräs- und Bohrfeatures und alle Standardteile. Durch Ausnutzung der Feature Technologie können aus diesem beispielsweise automatisch 2 ½  Achsen Bohrprogramme abgeleitet werden.

Parametrische 2d-Zeichnungsableitung fertigen wir nach den Wünschen unser Kunden mit oder ohne umfangreiche Detaillierung an. Erstellung von Stücklisten, Dateien der Brennkonturen, Drahterodierrohlinge etc. runden unser Aufgabengebiet ab.

Nach oben

METHODENPLANUNG und KONSTRUKTION von PRESSWERKZEUGEN und STANZWERKZEUGEN